5 Risikofaktoren investieren und wie man sie vermeidet

Investieren birgt Risiken. Manchmal sind diese Risiken minimal, wie dies bei Staatsanleihen der Fall ist, aber in anderen Fällen, wie bei Aktien, Optionen und Rohstoffen, kann das Risiko erheblich sein. Je mehr Risiko der Investor bereit ist, desto größer ist das Potenzial für hohe Renditen. Aber große Investoren wissen, dass es wichtiger ist, Risiken zu managen als Gewinne zu erzielen, und ein angemessenes Risikomanagement führt zu rentablen Investitionen.
Jedes Anlageprodukt birgt gewisse Risiken, die mit jeder Investition verbunden sind. Hier sind einige zu beachten.
SIEHE: Investmentrisiko messen und verwalten
Geschäftsrisiko
Das Geschäftsrisiko ist das bekannteste und am meisten gefürchtete Anlagerisiko. Es besteht die Gefahr, dass etwas mit dem Unternehmen passiert, wodurch die Investition an Wert verliert. Zu diesen Risiken können ein enttäuschender Ergebnisbericht, Führungswechsel, veraltete Produkte oder Fehlverhalten innerhalb des Unternehmens gehören. Aufgrund der Vielzahl möglicher Risiken, die sich aus dem Besitz von Aktien eines Unternehmens ergeben, wissen die Anleger, dass eine Prognose dieser Risiken nahezu unmöglich ist.
Der Kauf einer Verkaufsoption zum Schutz vor einem starken Kursrückgang oder das Einstellen automatischer Stopps ist die beste Möglichkeit, sich vor Geschäftsrisiken zu schützen.
Call Risk
Einige Anleihen verfügen über eine Rückstellung, die es dem Unternehmen ermöglicht, eine Anleihe vorzeitig zurückzurufen oder zurückzuzahlen. Sie werden dieses Recht oft ausüben, wenn sie bei einer bestehenden Anleihe einen höheren Kupon zahlen müssen, als sie bei den heutigen Zinssätzen zahlen müssten. Obwohl dies keinen Kapitalverlust darstellt, kann dies für Anleger, die für ihre monatlichen Lebenshaltungskosten auf eine bestimmte Zinsrate angewiesen sind, einen erheblichen Einkommensverlust darstellen.
Für diejenigen, die auf Kuponeinnahmen für unmittelbare Lebenshaltungskosten angewiesen sind, ist die Anlage in nicht kündbare Anleihen, Rentenfonds oder börsengehandelte Fonds eine solide Diversifizierungsstrategie.
Allokationsrisiko Haben Sie sich in letzter Zeit Ihre 401 (k) angeschaut? Sie haben wahrscheinlich gehört, dass eine angemessene Vermögensallokation wichtig ist, um Risiken zu kontrollieren, wenn Sie näher an den Ruhestand gehen. Darüber hinaus verlangen die Offenlegungsvorschriften des Vereinigten Königreichs in diesem Sommer von 401 (k) Anbietern die Offenlegung von Gebühren im Zusammenhang mit Anlageprodukten.
Je jünger Sie sind, desto mehr von Ihrem Portfolio sollten Aktien zugeteilt werden und mit zunehmendem Alter werden Anleihen langsam zum dominierenden Anlagetyp. Verwalten Sie Ihr Allokationsrisiko und Ihre Gebühren im Zusammenhang mit der Anlage in Ihr Ruhestandskonto, indem Sie in einen Niedriggebühr-Zieldatenfonds investieren. Bitten Sie außerdem um die Hilfe eines vertrauenswürdigen Finanzberaters, wenn Sie nicht über das Wissen oder die Erfahrung verfügen, um Ihr eigenes Portfolio zu verwalten.
SIEHE: Eine Strategie für eine optimale Aktien- und Anleihenallokation
Politisches Risiko Anleger in Rohstoffe wie Öl verstehen politische Risiken.Als der Iran drohte, die Straße von Hormus zu blockieren, befürchteten die Anleger, dass der Ölpreis volatiler werden und ihre Investition gefährden würde. Der Haiti-Konflikt und die Terroranschläge auf Ölpipelines haben künstliche Volatilität in Öl- und andere Rohstoffmärkte gebracht. Darüber hinaus haben Probleme in Südostasien, die sich auf Landansprüche beziehen, sowie die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea die Märkte in dieser Region erschüttert.
Sozio-politisches Risiko ist schwer zu vermeiden, da die meisten Ereignisse ohne Vorwarnung passieren, aber harte und schnelle Ausgangspunkte sowie Hecken sind der beste Weg, um sozio-politische Stürme zu überstehen.
Dividendenrisiko
Dividendenrisiko ist das Risiko, dass ein Unternehmen seine Dividende senkt oder reduziert. Dies ist nicht nur ein Problem für diejenigen, die auf Aktienausschüttungen angewiesen sind, um im Ruhestand zu leben, sondern wenn ein Unternehmen seine Dividende senkt, verliert es oft die Aktie, da diejenigen, die es für die Dividende halten, zu anderen Dividenden wechseln. zahlende Namen.Verringern Sie die Auswirkungen des Dividendenrisikos, indem Sie ein gut diversifiziertes Portfolio mit mehreren dividendenberechtigten Aktien halten. Wenn die Dividende der einzige Grund ist, warum Sie die Aktie halten, verkaufen Sie so bald wie möglich nach der Bekanntgabe der Änderung.
SIEHE: Dividendenausschüttung: Können Sie darauf zählen?

The Bottom Line
Jede Anlagestrategie birgt Risiken, und das Management dieser Risiken besteht darin, die beste Performance aus Ihrem Geld zu erzielen. Greifen Sie nicht nach höheren Prämien, ohne vorher die damit verbundenen Risiken einzuschätzen. Erfahrene Anleger wissen, dass es viel einfacher ist, Geld zu verlieren, als es zu gewinnen.