Länderrisikoprämie - CRP

Was ist eine "Länderrisikoprämie - CRP"

Eine Länderrisikoprämie (CRP) ist das zusätzliche Risiko, das mit einer Investition in ein internationales Unternehmen anstelle eines inländischen Marktes verbunden ist. Makroökonomische Faktoren wie politische Instabilität, volatile Wechselkurse und wirtschaftliche Turbulenzen veranlassen die Anleger, sich vor ausländischen Anlagemöglichkeiten zu hüten und benötigen daher eine Prämie für Investitionen. Die Länderrisikoprämie (CRP) ist für Schwellenländer höher als für Industrieländer.

UNTERBRECHUNG 'Country Risk Premium - CRP'

Das CAPM kann angepasst werden, um den zusätzlichen Risiken internationaler Investments Rechnung zu tragen, indem das Modell für das CRP angepasst wird.
R e = R f + β (R m - R f + CRP) Wie allgemein erwartet In der Finanztheorie müssen Anleger, die in eine Region wie Simbabwe investieren wollen, mit höheren erwarteten Erträgen entschädigt werden.