Raubtier

DEFINITION von 'Predator'

Bei Fusionen und Übernahmen ein Unternehmen mit ausreichenden finanziellen Mitteln, um die mit dem Erwerb anderer Unternehmen verbundenen Risiken zu tragen. Predators gelten bei der Fusion oder Akquisition als finanziell starkes Unternehmen. Die schwächeren Akquisitionsziele werden manchmal als "Beute" bezeichnet, weil sie von mächtigeren Firmen aufgegriffen werden können. Viele Unternehmen befinden sich irgendwo in der Mitte dieser Extreme.

UNTERBRECHEN 'Predator'

Obwohl strategische Akquisitionen eine gute Möglichkeit zur Expansion sein können, gibt es ein erhebliches finanzielles Risiko. Es muss eine sorgfältige Analyse durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das erwerbende Unternehmen das Ziel nicht überzahlt. Darüber hinaus muss eine umfangreiche Due Diligence durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass in der Zielgesellschaft keine Überraschungen lauern. Schließlich kann es beträchtliches Finanzkapital erfordern, um die beiden Unternehmen nach Abschluss der Übernahme zu einer zusammenhängenden Einheit umzustrukturieren und zu konsolidieren.