öFfentlicher Angebotspreis - POP

DEFINITION von 'Öffentlicher Angebotspreis - POP'

Der Preis, zu dem neue Emissionen von Aktien von einem Underwriter der Öffentlichkeit angeboten werden. Da es das Ziel eines Börsengangs ist, Geld zu beschaffen, müssen die Underwriter einen öffentlichen Angebotspreis festlegen, der für Anleger attraktiv sein wird. Wenn Underwriter den öffentlichen Ausgabepreis bestimmen, prüfen sie Faktoren wie die Stärke der Unternehmensbilanz, die Rentabilität, öffentliche Trends, Wachstumsraten und sogar das Vertrauen der Anleger.

BREAKING 'Publikumspreis - POP'

Anleger und Analysten verwenden manchmal den Börsenkurs als Richtwert, mit dem der aktuelle Preis einer Aktie verglichen werden kann. Wenn der Aktienkurs eines Unternehmens deutlich über den Börsenkurs steigt, gilt das Unternehmen als gut. Wenn der Aktienkurs jedoch später unter seinen Börsenkurs fällt, wird dies als Zeichen dafür gewertet, dass Anleger das Vertrauen in die Wertschöpfungsfähigkeit des Unternehmens verloren haben.