Freiwilliger Trust

DEFINITION von "Freiwilligen Vertrauen"

Eine Art von lebendigem Vertrauen, das während der Lebenszeit des Treugebers entsteht und auch als inter vivos Trust bekannt ist. In einem freiwilligen Treuhandvertrag behält der Treugeber den rechtlichen Titel des an den Begünstigten übertragenen Geschenks, auch wenn der Begünstigte tatsächlich Besitz und Besitz besitzt.

Ein freiwilliges Vertrauen wird auch als eine Verpflichtung definiert, die sich aus einem persönlichen Vertrauen ergibt, das von einer Einzelperson zum Wohle eines anderen aufrechterhalten und freiwillig angenommen wird. Dies steht im Gegensatz zu einem unfreiwilligen Vertrauen, das durch das Gesetz geschaffen wird.

UNTERBRECHEN 'Freiwilliger Trust'

In einem freiwilligen Trust wird keine Rücksicht genommen. In einer freiwilligen Treuhand gibt der Empfänger des Vertrauens nichts gegen das Vertrauen, sondern erhält es als reine Gabe. Dies unterscheidet freiwillige Trusts von Trusts für Werte, die zu Gunsten von Käufern und Hypotheken gemacht werden.